Wintersonne sicher geniessen

Sonnenschutz und Schnee? Zwei Dinge, an die man kaum gleichzeitig denkt. Dabei ist es gerade in den Wintermonaten besonders wichtig, sich vor den kräfitgen Sonnenstrahlen zu schützen.

Sonnencreme: Die Ganzjahreshelding

Sie wird meist mit dem Sommer in Verbindung gebracht, ist aber ein ganzjähriges Risiko: die UV-Strahlung. Sie trägt nicht nur zur vorzeitigen Hautalterung bei, sondern ist auch die Verursacherin von üblen Sonnenbränden und kann auf der Piste ebenso gefährlich werden wie am Strand. Eigentlich verschärft sich die Lage in den Wintermonaten sogar, schließlich reflektiert der Schnee das helle Sonnenlicht noch zusätzlich. Abhilfe schaffen Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor. Ist man in besonders hohen Lagen unterwegs, sollte gar zum Sunblocker mit Lichtschutzfaktor 50 gegriffen werden - vor allem für besonders exponierte Hautstellen auf Nase und Stirn. 

Lena Riml, Mitarbeiterin Riml Sports<br/>

Ist man in besonders hohen lagen unterwegs, sollte zu Sonnencremes mit hohen lichtschutzfaktor oder Sunblocker gegriffen werden. 
Lena Riml, Mitarbeiterin Riml Sports

Spezielle Sportsfreunde: Sonnenbrillen

Strahlt die Sonne vom Winterhimmel, will man keinesfalls geblendet werden, gerade, wenn man auf Piste und Loipe unterwegs ist. Sonnenbrillen sind hierbei das Mittel der Wahl - jedoch sollten diese für sportliche Abenteuer mit Bedacht ausgewählt werden: "Perfekter Sitz, guter UV-Schutz, Abwehr von Wind und Wetter und die Helmkompatibilität sind Faktoren, die bei der Auswahl der perfekten Sportbrille für den Winter ins Gewicht fallen", empfiehlt Lena Riml, Mitarbeiterin bei Riml Sports. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren