Gasthof Seewald: die Einkehr für Biker – mit oder ohne Motor

In idyllischer Lage, direkt am Waldrand von Strad, liegt der gemütliche Gasthof Seewald. Er ist Zwischenstopp für Radfahrer auf der Via Claudia Augusta und des Innradwegs, Basislager für Motorradfreunde und behagliches Nachtlager für Wanderer. Der Gasthof Seewald hat Persönlichkeit – und genau darum kommen viele Gäste jedes Jahr aufs Neue gerne her. Thomas Donnemiller, der sich zusammen mit seiner Familie um den Gasthof kümmert, hat uns bei einem Treffen mehr zu seinen Gästen und Ihren Besonderheiten erzählt.

Ein Haus mit Persönlichkeit

Bereits seit vielen Jahrzehnten ist der Gasthof Seewald in Familienbesitz. Thomas Donnemiller übernahm das Haus von seinen Eltern und führt es heute zusammen mit seiner Familie. Mit 32 Betten ist der Gasthof ein kleiner Betrieb, vier MitarbeiterInnen kümmern sich neben Thomas und seiner Familie um das Wohl der Gäste, halten die Zimmer und den Gasthof in Schuss, bekochen die Gäste mit regionalen Spezialitäten und geben gerne Tipps und Empfehlungen zur Region. Thomas weiß, was die Gäste hier so schätzen: „Die Persönlichkeit, auf die unsere Gäste bei uns treffen, macht unser Haus zu etwas Besonderem.“

Die Via Claudia Augusta verläuft fast direkt am Gasthof vorbei

„Sie können mit dem Rad von Donauwörth bis nach Verona oder Venedig fahren – und bei uns einen Zwischenstopp einlegen“, klärt Thomas uns auf. Ob die ganze Strecke oder nur einen Teil: Die Via Claudia Augusta ist eine beliebte Route und leitet daher viele Radfahrer in den Gasthof Seewald. Und auch der malerische Inntalradweg führt viele Radler zum Gasthof. Besten ausgestattet für Radfahrer finden diese hier auch eine der Intersport Riml-Servicestationen, die mit Flickzeug, Pumpen, Werkzeug und weiteren Utensilien für die kleinen Wehwehchen am Fahrrad bereitstehen. Die Fahrräder sind im Gasthof Seewald auch bestens aufgehoben: „Wir haben auch viele Unterstellplätze für Fahrräder – und auch für Motorräder!“

Motorisierte Biker sind in Strad ebenfalls richtig

Doch nicht nur für Radfahrer ist der Gasthof Seewald ein beliebtes Ziel. Auch Motorradfahrer machen den Gasthof gerne zu Ihrem Basislager. „Motorradfahrer haben bei uns in der Gegend folgenden Vorteil: Es gibt so viele Strecken, wie zum Beispiel den sehenswerten Reschenpass oder das Mieminger Plateau, man fährt nie den gleichen Weg zweimal. So entdeckt man viel mehr von der Region!“, weiß Thomas.

Die Gästestruktur in Strad

„Seit 1955 kommen bereits viele belgische Gäste in unser Haus“, erklärt Thomas. „Im frühen Herbst haben wir hauptsächlich deutsche Gäste zu Gast, auch Holländer kommen gerne zu uns.“ Der Gasthof Seewald ist bis auf die Monate April und November ganzjährig und täglich geöffnet. Eine weitere Tatsache macht den Gasthof zusätzlich beliebt: „Wir sind ein Nachtlager fürs kleine Geldtascherl. Gäste, die nicht so viel Geld ausgeben wollen wie beispielsweise in Ischgl, die sind bei uns richtig.“

Die Essensgewohnheiten der Nationen

„Es gibt durchaus Unterschiede in den Essensgewohnheiten unserer Gäste“, erzählt Thomas. Jede Nation hat Gerichte, die besonders gerne gegessen werden. „Belgische Gäste lieben Gegrilltes – dazu Pommes oder anderes aus Kartoffeln.“ Und auch deutsche Urlauber neigen dazu, ein Gericht besonders häufig zu bestellen. Was das wohl ist? „Deutsche bestellen am liebsten Spätzle“, lacht Thomas.

Die Persönlichkeit mach unser Haus aus!

Thomas Donnemiller ist ein absolut freundlicher Gastgeber, bei dem man sich auf Anhieb wohlfühlt. Er hält gerne einen Plausch mit seinen Gästen und erzählt Geschichten von früher – und die Art, wie er erzählt, zieht einen in seinen Bann. Besuchen Sie den Gasthof Seewald in Stad doch selbst einmal – zum Essen, als Basislager für ein Wanderwochenende, als Zwischenstopp auf der Radtour oder als Nachtquartier auf dem Motorrad-Trip.

Gasthof Seewald

Thomas Donnemiller
Strad 12
6464 Tarrenz

Tel.: 0043 5412 66024
E-Mail: gasthof-seewald@aon.at

Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren